Über mich

Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens kleine bunte Träume weben.

– Jean Paul

Mein Name ist Katharina Bergmoser, ich bin 1989 geboren und lebe mit meinem wunderbaren Mann, unseren beiden Kindern und unserer herzensguten Chihuahua-Terrier-Dame „Suki“ in Hitzendorf. Während der Studienzeit haben mein Mann und ich die schöne Steiermark als Wahlheimat für uns entdeckt und sind unserem Ursprung Kärnten immer noch sehr verbunden. Neben meinem Hauptberuf als Biomedical Engineer gehe ich nebenberuflich meinem absoluten Herzensjob nach und begleite als DiA-Doula, Trageberaterin und Stillberaterin EISL i. A. (werdende) Eltern. Ich bin zudem Leiterin einer Eltern-Kind-Gruppe.

Anderen Menschen einen Raum zu schaffen, in dem sie sich wohlfühlen und entspannen können, bedeutete für mich immer schon das höchste Glück, unabhängig vom Lebensbereich. Nachdem durch unsere Kinder in mir die Faszination für die Kugelbauchzeit, die Geburt (von Mama/Papa und Baby) selbst sowie die erste Kennenlernzeit geweckt war, war für mich klar, dass diese Passion bei werdenden und frisch gebackenen Eltern ihren Platz findet.

Als Doula, Trageberaterin und Stillberaterin i. A. bin ich für dich da, so lange du mich brauchst. Ich begleite dich auf Augenhöhe, von Mama zu Mama. Ich stehe in keiner Situation über dir.

Du und deine Familie seid einzigartig. Du weißt am besten, was dir gut tut. Daher unterstütze ich dich, ohne deine Entscheidungen in Frage zu stellen oder gar zu bewerten. Ich biete dir jedoch ein reiches „Buffet“ an Möglichkeiten an, aus dem du schöpfen kannst um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett so zu erleben, wie du es dir wünschst.

Während der gesamten Geburt exklusiv und durchgehend nur für dich da zu sein und für euch einen ganz persönlichen, warmen und liebevollen Raum zu schaffen und zu halten, in welchem ihr selbstbestimmt und voller Vertrauen euer Baby willkommen heißen könnt, ist mir eine Herzensangelegenheit.

Ich bin Mitglied beim Verein „Doulas in Austria“ und handle nach unserem Ethikcodex.

Foto: Herbert Friessnegg